4×4 Safaris

OLYMPUS DIGITAL CAMERADiese werden oft als Jeep-Safaris benannt, obwohl Toyota Landcruiser öfter verwendet werden als Jeeps. Außerdem kommen für Wüsten-Safaris auch andere Geländewagen in Frage. Die meisten Besucher werden an im voraus organisierten Safaris teilnehmen, die alles beinhalten: Chauffeur, Tourenleiter, Essen, Getränke und Unterkünfte. Abgesehen davon, dass ein Tourenleiter sehr wichtig ist, da die Organisatoren oft viele Informationen nicht weitergeben, können auch weitere Details sehr wichtig sein für eine Entscheidung zur Buchung.  Auch die Organisatoren, die einen eigenen Geländewagen besitzen, sind verpflichtet einen Beduinen als Reiseführer dabei zu haben, sobald sie die asphaltierte Straße verlassen. Der Beduine kann entweder die Tour im eigenen Auto begleiten oder im Wagen der Besucher mitfahren. Die 4×4 Safaris können auch kleinere Fußmärsche beinhalten, da es Sehenswürdigkeiten gibt, die nur zu Fuß erreichbar sind. Zudem wird es wahrscheinlich angenehm sein, nach mehreren Stunden Autofahrt eine aktive Pause machen zu können.

Für Jeeps zugängliche Sehenswürdigkeiten der Sinai-Halbinsel – auf der Karte markiert
Ein Klick auf den Namen der Sehenswürdigkeit ermöglicht entsprechende Fotos anzusehen, die in Reihenfolge nach Besucher-Bewertung angeordnet sind. Mit Klick auf das Symbol [en] erscheinen Informationen zur betreffenden Stätte, allerdings nur in Englisch. Die Fotos können bewertet bzw. mit Hilfe verschiedener Filter- und Suchmethoden gesichtet werden.

1. Scharm El-Scheich [en]; 2. Ras Mohamed Nationalpark [en]; 3. El Tur [en]; 4. Abu Zenima [en]; 5. Hamam Faraun [en]; 6. Wadi Gharandal [en]; 7. Wadi Mukattab und Wadi Maghara [en]; 8. Serabit el Khadim [en]; 9. Dschebel Hmeyer [en]; 10. Wald der Säulen (Dschebel Fuqa) [en]; 11. Dschebel Dalal [en]; 12. Wadi Feiran [en]; 13. Scheich Awad [en]; 14. St. Katherine [en] und Berg Sinai (Dschebel Musa) [en]; 15. Blaue Wüste [en]; 16. Wadi Zalaqa [en]; 17. Dschebel Berqa und El Breqa [en]; 18. Oase Ein Umm Ahmed [en]; 19. Wadi Watir [en]; 20. Colored Canyon [en]; 21. Oase Ein Khudra und White Canyon [en]; 22. Ruinen Nawamis [en]; 23. Dschebel Barqa (Dschebel Makharum) und Sanddüne Haduda [en]; 24. Arada Canyon [en]; 25. Dschebel Mileihis [en]; 26. Nuweiba [en]; 27. Abu Galum Protektorat [en]; 28. Dahab [en]; 29. Oase Ein Kid [en]; 30. Nabq Protektorat [en].

Empfohlene 4×4 Safaris auf dem Sinai

380-4x4-01Safari Nr. 1: Große Rundtour – Küste, Wüste und St. Katherine (14 Tage)

Diese Rundtour beinhaltet alle wichtigen Sehenswürdigkeiten, die mit einem Geländewagen erreichbar sind. Wir beginnen in Scharm el-Scheich. Diejenigen, die von Kairo kommen, können bequem die Safari in umgekehrter Reihenfolge von der Stadt Ras Sadr oder Abu Zenima starten.

390-4x4-02Safari Nr. 2: Rundtour in der Wüste und St. Katherine (9 Tage)

Diese Rundtour besucht keine Küste, führt aber vorbei an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten, einschließlich des Ortes St. Katherine.

400-4x4-03Safari Nr. 3: Das wichtigste in der Wüste und St. Katherine (7 Tage)

Diese Rundreise umfasst die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Wüste zwischen Nuweiba, Dahab und St.Katherine, einschließlich des Ortes St. Katherine.

410-4x4-04Safari Nr. 4: Höhepunkte der Wüste (3-4 Tage)

Diese Rundreise ist eine kurze Tour, die alle Wüsten-Highlights zwischen Nuweiba, Dahab und St. Katherine beinhaltet, allerdings ohne den Ort St. Katherine.