Touren und Kamel-Safaris

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Routen der Wandertouren und Kamel-Safaris sind größtenteils gleich, mit Ausnahme einiger Hochgebirgstouren, für die keine Kamel-Safaris organisiert werden. Bei mehrtägigen Touren – wenn der Tourengänger plant, das Kamel nicht zu benutzen – benötigt man dennoch Kamele für den Transport von Wasser, Lebensmitteln und verschiedenen Ausrüstungsgegenständen. Im Falle einer langen Reise durch die Wüste kann neben dem lastragenden Kamel noch ein zusätzliches Kamel nützlich sein, als Hilfe für einen eventuell ermüdeten Tourengänger. Die Kamel-Safaris beschränken sich nicht nur auf das Reiten eines Kamels. Es gibt Strecken, auf denen man nur zu Fuß vorankommt, was allerdings auch angenehm sein kann und nach mehreren Stunden schaukelnder Kamel-Fahrt für Erfrischung sorgt.

Die Richtlinien der Stämme bestimmen die Touren- und Safari-Regionen auf dem Sinai, allerdings gibt es auch geographischen Einfluss. Das Hochgebirgsland ist spezifisch und ist in diesem Reiseführer in sechs Süd-Sinai-Regionen eingeteilt. Obwohl viele Beduinen-Reiseleiter gerne in ihrem eigenen Areal arbeiten, gibt es auch in jedem Stamm Reiseleiter, die das Gebiet der anderen Stämme gut kennen und Touren auch über ihr eigenes Territorium hinaus begleiten.

Die mit * gekennzeichneten Touren sind von leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad, die mit c gekennzeichneten werden nur für Kamel-Safaris empfohlen . Alle Touren können einzeln oder in Kombination mit anderen organisiert werden.

I. Umgebung St.Katherine (Hochgebirgsregion)

Die Hochgebirgsregion besitzt dramatische Gipfel, Granitbecken, saisonale und permanente Seen sowie Wasserfälle, Hunderte wunderschöne Beduinen-Gärten, griechisch-orthodoxe Klöster und byzantinische Ruinen. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören der Berg Sinai, der Katharinenberg, der unvollendete Palast von Abbas Pascha, natürliche Wasserbecken wie Galt el Azraq und Kharazet el Schaq sowie die beiden ÖKO-Camps Scheich Awad und Berg Sinai. Die Region gehört zum Territorium des Beduinenstammes Dschebelija.

Tour Nr. 1: Berg Sinai (Dschebel Musa) und Dschebel Safsafa (1 Tag)
Tour Nr. 2: Katharinenberg (1-2 Tage)
Tour Nr. 3: Wadi Schaq – Wadi Zawatin Bereich (1-2 Tage) *
Tour Nr. 4: Dschebel Abbas Bascha via Farsch Abu Mahaschur (1 Tag)
Tour Nr. 5: Rundtour Galt el Azraq (3-5 Tage)
Tour Nr. 6: Rundtour Wadi Tinya (1-3 Tage) *
Tour Nr. 7: Rundtour Scheich Awad (3-4 Tage) c

II. Südlich von St. Katherine

Eine selten besuchte Region, in der die Hauptsehenswürdigkeit der Dschebel Umm Schomar ist. Die Touren werden meist durch den Stamm Ulad Said organisiert, dessen Stammesgebiet sich etwas südlich von St. Katherine bis westlich zum Golf von Suez erstreckt. Der südlichste Teil, einschließlich der wunderschönen Oase Ein Kid, gehört schon zum Stamm Müzeina.

Tour Nr. 8: Starten von St. Katherine oder Katharinenberg (1-2 Tage) c
Tour Nr. 9: Dschebel Umm Schomar (1-2 Tage)
Tour Nr. 10: Von Wadi Rumhan bis El Tur (2-3 Tage) c
Tour Nr. 11: Ein Kid (1-2 Tage) c
Tour Nr. 12: Nabq Protektorat und Scharm el-Scheich c

III. Zwischen St. Katherine, Dahab und Nuweiba

Schöne Sandwüste mit großen Freiflächen, Sandsteinbergen und Felsformationen, Schluchten und Oasen. Dies ist eine der spektakulärsten Regionen neben dem Hochgebirgsland. Zu den Hauptsehenswürdigkeiten gehören Arada Canyon, Hochebene Guna, Ruinen Nawamis, Dschebel Barga, Sanddüne Haduda, Oase Ein Khudra, White Canyon und Dschebel Mileihis. Die Region ist Heimat des Stammes Müzeina.

Tour Nr. 13: Von Blaue Wüste bis Ras el Guna oder Bier Safra (2-3 Tage) c
Tour Nr. 14: Entlang der Hochebene Guna (3-4 Tage) c
Tour Nr. 15: Arada Canyon und Nosrat el Guna (2 Tage) *
Tour Nr. 16: Nawamis, Dschebel Barqa und Sanddüne Haduda (3-4 Tage) * c
Tour Nr. 17: White Canyon und Ein Khudra (1-2 Tage) * c
Tour Nr. 18: Wadi Rum und Closed Canyon (1-2 Tage) * c
Tour Nr. 19: Dschebel Mileihis (1-2 Tage) * c
Tour Nr. 20: Nuweiba, Abu Galum Protektorat und Dahab c

IV. Im Inland der Nuweiba-Taba Küste

Der Colored Canyon ist die berühmteste Sehenswürdigkeit der Region, dieser kann von der Küste in einem Tagesausflug erreicht werden. Zudem gibt es weitere schöne Plätze, unter anderem das lange und breite Wadi Zalaqa, die mysteriösen Ruinen Nawamis, der imposante Dschebel Berqa und die Sanddüne El Breqa. Die Region ist Tarabin Stammesgebiet.

Tour Nr. 21: Von Ras Schaitan bis Colored Canyon (1-2 Tage) * c
Tour Nr. 22: Von Colored Canyon bis Ein Khudra oder Nawamis (3-5 Tage) c

V. Umgebung Serabit el Khadim

Das durch seine antiken ägyptischen Ruinen bekannt gewordene Serabit el Khadim ist eine kleine Siedlung tief in der Wüste, welche am einfachsten vom Städtchen Abu Zenima aus erreicht werden kann. In dieser Region befindet sich eine der größten Sandwüsten des Süd-Sinai unterhalb der Hochebene Tih. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind Wadi Maghara mit Türkisminen der Pharaonen, Wadi Mukattab (Tal der Schriften), Wald der Säulen und Dschebel Dalal. In dieser Region leben mehrere Beduinen-Stämme, dominierend ist allerdings der Stamm Aliqat.

Tour Nr. 23: Von Serabit el Khadim bis Wadi Mukattab (2-3 Tage) * c
Tour Nr. 24: Entlang der Hochebene Tih (4-7 Tage) c

VI. Umgebung Wadi Feiran

Die Region ist von religiöser Bedeutung mit vielen uralten Gedenkrelikten und einem orthodoxen Kloster. Das Hauptziel der meisten Besucher ist Dschebel Serbal, einer der schönsten Berge der Sinai-Halbinsel. Mehrere Stämme leben in Wadi Feiran, aber die größte Fläche einschließlich Dschebel Serbal, gehört dem Stamm Qararsa.

Tour Nr. 25: Dschebel Serbal (2-3 Tage)
Tour Nr. 26: Von Wadi Feiran bis Scheich Awad (1-2 Tage) c